Service-Navigation

Suchfunktion

Schulbezirk

Schulbezirk / Schulbezirksänderung

Für den Besuch einer Grundschule schreibt das Schulgesetzt von Baden-Württemberg in § 76, Abs. 2 folgendes verbindlich vor:
Der Schulpflichtige hat die Schule zu besuchen, in deren Schulbezirk er wohnt. Dies gilt nicht für Schulpflichtige, die den Primarbereich einer Gemeinschaftsschule oder eine Schule in freier Trägerschaft besuchen.

Die Schulaufsichtsbehörde bzw. der geschäftsführende Schulleiter kann Abweichungen zulassen oder anordnen

  • auf Grundlage von § 28 SchG (z.B. Nachbarschaftsschule), § 30 SchG (Einrichtung, Errichtung, Änderung und Aufhebung von Schulen) und von § 31 (Schulverband),
  • zur Bildung annähernd gleich großer Klassen oder bei Erschöpfung der Aufnahmekapazität einer Schule,
  • in sonstigen Fällen, wenn wichtige Gründe vorliegen

Bei und in Absprache mit der abgebenden Schule stellen die Erziehungsberechtigten einen schriftlichen Antrag. Das Formblatt ist an den Schulen erhältlich, oder hier als Download.

Mögliche wichtige Gründe für einen Schulbezirksänderung sind die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Fußleiste