Service-Navigation

Suchfunktion

Sonderpädagogischer Dienst

Sonderpädagogischer Dienst

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche mit Behinderung oder drohender Behinderung in der allgemeinen Schule

Aufgabe des sonderpädagogischen Dienstes

  • Beratung von Lehrkräften und Eltern
  • Beteiligung an der Förderplanung der allgemeinen Schule in Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Unterstützung der Schulen beim Aufbau von Hilfesystemen und Förderkonzepten
  • individuelle Fördermaßnahmen
  • Klärung des Anspruchs auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot nach Beauftragung durch das staatliche Schulamt (Antragsstellung durch die allgemeine Schule und die Eltern über die Dokumentationsvorlage zur Einschulung oder die Dokumentationsvorlage für Schulkinder)

Wo gibt es den sonderpädagogischen Dienst:

Die meisten Sonderschulen haben einen sonderpädagogischen Dienst. Die allgemeine Schule beantragt den Einsatz des sonderpädagogischen Dienstes direkt und formlos bei der Sonderschule.

In der ASKO (Arbeitststelle Kooperation) beim Staatlichen Schulamt Markdorf ist:
Herr Steffen Rooschüz, Steffen.Rooschuez@ssa-mak.kv.bwl.de zuständig für die fachliche Begleitung und Weiterentwicklung der sonderpädagogischen Dienste.

Weitere AnsprechparterInnen der ASKO finden Sie hier

Fußleiste